Rudern teilweise wieder möglich

Rudern ist ab Montag, 11. Mai in kleinen Booten (Skiff und Zweier) wieder möglich. Die behördlichen Vorschriften und Empfehlungen sind jedoch weiterhin einzuhalten. Deshalb musste der SRC-Vorstand für die erste Phase der Öffnung ein Schutzkonzept erarbeiten. Dieses basiert auf der Grundlage der bundesrätlichen COVID-19-Verordnung 2 und des Schutzkonzepts von Swiss Rowing. Der Vorstand zählt weiterhin auf die Solidarität und Eigenverantwortung der Mitglieder. Gelingt es uns nicht, das Schutzkonzept umzusetzen, droht dem Bootshaus bei einer Kontrolle wieder die Schliessung.

Zum Covid-19-Schutzkonzept des SRC
Zum Covid-19-Schutzkonzept von Swiss Rowing

Das Wichtigste in Kürze:

  • Ab Montag 11. Mai darf wieder im Skiff und im Zweier gerudert werden. Alle andern Boote dürfen bis auf Weiteres nicht benutzt werden.
  • Das gewünschte Boot muss im Voraus reserviert werden. Das einfache, digitale Reservationssystem läuft ab Montag. Der nicht öffentliche Link dazu wurde den SRC-Mitgliedern mit dem heutigen Newsletter zugestellt oder kann beim Chef Bootshaus nachgefragt werden.
  • Für die tägliche Reinigung zählt der Vorstand auf jene Mitglieder, die rudern gehen.
  • Die Hygienevorschriften vor und nach dem Rudern sowie die tägliche Reinigung sind ein zentrales Element im Schutzkonzept.
Anleitung für die Boots- und Reinigungsreservation
  • Zum Eintragen Button „mit Google-Tabelle öffnen“ anklicken. Es ist ein Google-Konto erforderlich, also eventuell anmelden.
  • Er/Sie reserviert ein Boot für einen bestimmten Tag und eine Zeitspanne
  • Er/Sie schaut in der Kolonne C („tägliche Reinigung), ob schon jemand eingetragen ist. Wenn nicht, trägt er/sie sich dort ein und reinigt gemäss Checkliste im Bootshaus.

Der Vorstand freut sich, den Ruderbetrieb teilweise starten zu können, ist sich aber bewusst, dass es die strengen Vorschriften noch nicht allen Mitgliedern ermöglichen, aufs Wasser zu gehen.

Blibet gsund und hebet Sorg!
SRC-Vorstand

Schreibe einen Kommentar