Wanderfahrt auf dem Main

By 6. September 2020Wanderfahrten

Die einwöchige Wanderfahrt führte dieses Jahr an den Main.

Am Samstag der dritten Augustwoche wurden „Oberon“ und „Mach 3“ auf den Anhänger geladen und am Sonntag in die „Schneewittchenstadt“ Lohr am Main gefahren, im Bus begleitet von zehn gut gelaunten Ruder*innen. Das erste Einwassern erfolgte bei der Kanuabteilung Lohr und das letzte Auswassern in Rüsselsheim. Dazwischen lagen 190 Ruderkilometer und 15 Schleusen. Die beeindruckenden Lastkähne auf dem Main fahren OHNE WELLEN! und an der landschaftlich schönen Strecke liegen reizvolle, geschichtsträchtige Städte. In Miltenberg genoss die Rudergruppe mit einer „Badersfrau“ die Stadtführung über Brunnen, Bäder und Barbiere. Eindrücklich die Fahrt durch Frankfurt, wo die Steuerleute gefordert waren durch Brücken, Ausflugsverkehr und eine Segelschule. Die Wanderwoche war durch Gabi und Beat Hofer perfekt organisiert und die Gruppe erreichte das Solothurner Bootshaus mitsamt Booten und Bus gesund, munter und ohne nennenswerte Kratzer. Einen detaillierten Bericht von Max Wild gibt es im November-Ruderblatt.

 

 

Schreibe einen Kommentar