Skip to main content

Schiffenen: schwierige Bedingungen

Voller Teameinsatz trotz kaum ruderbarem Wasser.

Gleich nach dem Ergometertest am Samstag über die Distanz, die sie auch auf dem Wasser zurücklegen, luden die Junior*innen die Boote für die Regatta Schiffenen von Sonntag 30. Mai. Das ist eine regionale, vor allem von Clubs aus der Romandie besuchte Regatta nahe bei Fribourg. Obwohl von Anfang an durch die starke Bise schwierige Ruderbedingungen herrschten und die Pause zwischen den eigenen Rennen nur knapp mehr als eine Stunde betrug, zeigte das Team wieder vollen Einsatz in seinen Serien. Leider musste die Regatta kurz nach Mittag zuerst gekürzt und dann sogar ganz abgebrochen werden. Trotzdem konnten auch hier Medaillen mit nach Hause genommen werden und, noch viel wichtiger, die Erfahrung, wie es in einer Outdoorsportart halt auch mal sein kann, wenn das Wetter nicht mitspielt und das Wasser kaum ruderbar ist.

 

Bericht Jonathan Moser
Bilder Andrea Scartazzini
Weitere Bilder in der Galerie
 

Schreibe einen Kommentar