Skip to main content

Sorge tragen zu fremdem Eigentum!

By 25. Juni 2021Sicherheit, Club, Info

Klage über vermehrte Bootsschäden.

Der Besitzer des Motorboots, das in Altreu am Steg liegt, den auch wir benutzen, beklagt sich über vermehrte Schäden an seinem Boot:

  • Gravierende Beschädigungen an der Heckplattform
  • Kratzer und Rückstände an der Heckplattform
  • Beschädigung des Gelcoats im Heckbereich
  • Anschlagen, Kratzer und Rückstände von Rudern während des Handlings auf dem Steg (direkt beobachtet und mit den Verursachern besprochen!).

Präsident Franz Herger und Peter Forster haben mit dem Schiffseigner gesprochen.

  • Er ist bereit, die Anbindung so zu verändern, dass sein Schiff einen halben Meter weiter vorne liegt.
  • Wir prüfen, ob wir einen Abstandshalter, Fender, am Steg montieren können. Der Bug des Achters würde dadurch in einem grösseren Abstand zum Steg liegen. Das heisst, dass das Aus- und Einsteigen am Steg wohl in einer anderen Reihenfolge erfolgen muss.

Mit diesen beiden Massnahmen soll verhindert werden, dass die Heckplattform des Motorboots beim Landen und Abstossen beschädigt wird. Eine Verlängerung oder Verbreiterung des Steges ist wegen der Aare-Schifffahrt nicht möglich.

Wir bitten euch, beim Ein- und Auswassern sowie beim Platzieren der Kleinboote und der Ruder auf dem Steg unbedingt mit der nötigen Vorsicht vorzugehen. Helft bitte alle mit, dass diese unschönen Vorkommnisse in Zukunft verhindert werden und ihr nicht mit Schadenersatzforderungen konfrontiert werdet. Bei Schäden haften die Verursacher*innen und nicht der Club.

Es geht schliesslich auch um das Ansehen und den Ruf des Solothurner Ruderclubs.

Besten Dank für euer Verständnis und Eure Mitarbeit.

Häbet Sorg zu frömdem (u natürlech o zu üsem) Eigetum!
Franz Herger
Präsident Solothurn Ruderclub

Details im aktuellen Newsletter vom 19.6.2021.

Das immer wieder beschädigte Motorboot am Steg in Altreu.

Schreibe einen Kommentar